Seit 7 Jahren ein Problemfall - wieso?

    Diskutiere Seit 7 Jahren ein Problemfall - wieso? im Erektionsstörungen bei sehr jungen Männern Forum im Bereich Impotenz - Potenzstörung - Erektionsprobleme; Guten Morgen liebe User, ich bin 31 Jahre alt, wiege 85kg bei 1,80m Körpergröße und treibe 2-3 Mal die Woche Sport (jeweils 8km Joggen). In meinen...
E
ED_31
Member
Seit 7 Jahren ein Problemfall - wieso? Beitrag #1
Guten Morgen liebe User,

ich bin 31 Jahre alt, wiege 85kg bei 1,80m Körpergröße und treibe 2-3 Mal die Woche Sport (jeweils 8km Joggen).

In meinen früheren Jahre von 10-24 Jahren gab es niemals irgendwelche Probleme bezüglich einer Erektion. Damals onanierte zwar auch zu DSF-SexySportClips aber das beste war immer noch die eigene Freundin =). Aufgrund einer unschönen Trennung, an der ich damals sehr zu kauen hatte aber schon lange kein Thema mehr ist, ging es dann zu div. ONS und Freundin 2,3,4. Bei allen war auch der Sex kein Thema - bis auf der letzten. Die Beziehung ging lediglich nur 4 Wochen und war jedoch von extremen Up und Downs geprägt. Sie erniedrigte mich verbal und ich nahm es mit meiner Blauäugigkeit einfach so hin - ich liebte sie doch. Und irgendwann kam es dann, dass wir miteinander schlafen wollten und es passierte: nichts. Sie war beleidigt und gab mir die Schuld. Ich konnte mir auf all das keinen Reim machen, denn sowas ist mir bis dato noch nie passiert. In den folgenden Nächten hat es dann einmal funktioniert und ein anderes mal wieder nur halb.
Als wir uns trennten, beschäftigte mich das Thema so intensiv, dass ich 600km quer durch Deutschland zu meiner Ex gefahren bin, um der ED auf die Schliche zu kommen und siehe da: er funktionierte wieder tadellos. Hervorragend! Also bin ich guten Gewissens nach Hause gefahren und habe wieder jeden Abend Pornos konsumiert, das ging über einen Zeitraum von gut 6 Monaten.

Und schon bei der bei der nächsten "fremden" Frau/ONS, war die Performance nur noch so Mittelmaß. Wir hatten Sex, ich kam und wir schauten unseren Film weiter. Dabei lehnte ich an einer Wand und sie zwischen meinen Beinen, wobei dies wiederum mein bestes Stück erregte (ein gutes Zeichen und ich war stolz wie Oskar - er lebt (noch).

Aufgrund der ganzen Nervigkeiten ging ich zum Urologen, der konnte keine organischen Ursachen diagnostizieren und verschrieb mir Cialis. Mit der nächsten Bekanntschaft ging es dann spät Abends in die Therme. Lange Zeit tat sich an diesem Abend nichts, bis ich die Tablette nahm. Keine 5 Minuten später hatte ich wieder genau die Erektion, die ich schon so lange kannte. Gut, beständig und ausdauernd! Wir hatten im Außenbereich der Therme wunderbaren Sex. Das war dann das letzte Mal, dass er sich auf diese Art blicken lies. Die folgenden Wochen mit der Dame gestalteten sich von der Performance eher durchschnittlich: Erektion kam nur durch physikalische/händische Maßnahmen und zwischendurch kollabierte der Gute auch mal und so ist es bis heute geblieben.

Den Pornokonsum habe ich vor 3 Monaten konsequent eingestellt..eine massive Besserung kann ich bislang nicht feststellen. Jedoch reagiert er wieder auf langsame Handbewegungen, wenn ich kopftechnisch nicht woanders bin.

Ehrlich gesagt weiss ich nicht weiter..was kann das sein? Meine Erfahrungen mit Frauen waren nicht immer die Besten, aber das eine ED von heute auf morgen passieren kann? Wtf?

Beste Grüße an alle Leidensgenossen!
 
A
Anzeige
Re: Seit 7 Jahren ein Problemfall - wieso?
Andrea
Andrea
Moderator
Mitarbeiter
Seit 7 Jahren ein Problemfall - wieso? Beitrag #2
Hallo ED_31,

eine ED entwickelt sich nicht - ohne gravierenden Unfall oder eine entsprechende OP, oder Schalganfall ... - von jetzt auf gleich und die Cialis kann niemals innerhalb von 5 Minuten gewirkt haben!

Das schon mal als Anstoß für weitere Überlegungen.

Andrea
 
G
Gast17279
Guest
Seit 7 Jahren ein Problemfall - wieso? Beitrag #3
...Keine 5 Minuten später hatte ich wieder genau die Erektion,...
Du hast ziemlich sicher ein Kopfproblem. Da solltest Du ansetzen...
Sei froh, das ist besser als eine "echte" ED ;-)

Das war dann das letzte Mal, dass er sich auf diese Art blicken lies. Die folgenden Wochen mit der Dame gestalteten sich von der Performance eher durchschnittlich: Erektion kam nur durch physikalische/händische Maßnahmen und zwischendurch kollabierte der Gute auch mal und so ist es bis heute geblieben.
Und das war so trotz Cialis Einnahme?
Bei mir wirkt Cialis eher verzögert um einige Stunden. Lies Dich hier mal dazu ein. KLICK

VG
 
E
ED_31
Member
Seit 7 Jahren ein Problemfall - wieso? Beitrag #4
Vielen Dank für eure Antworten.

@Andrea: Das Gleiche habe ich mir auch gedacht. Nach dieser schrecklichen 4 Wochen Beziehung ging es ja auch zu meiner Ex wo es gar kein Thema war. Eigentlich dachte ich, dass das Problem somit erledigt wäre.

@Frasier:
Das kann ich mir ehrlich gesagt kaum vorstellen. Es war tatsächlich so wie beschrieben - schnell die Holde mal im Becken alleine gelassen, zum Spint gerannt, eingenommen und wieder zurück. Dauer: 3-5 Minuten. Damit das so schnell geht, müsste man Cyalis schnupfen.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht wie es weitergehen soll. Eigentlich hoffe ich darauf, mein Hirn wieder auf ein normales Level zu polen durch Pornoverzicht. Aber was ist, wenn es das nicht ist, sondern die Versagensangst in der Situation? Bei mir ist es sogar so krass, dass ich im Schlaf(!) mit der Hand prüfe ob sein Standing ok ist oder nicht..so ne Art TÜV also ^^
 
G
Gast17279
Guest
Seit 7 Jahren ein Problemfall - wieso? Beitrag #5
dass ich im Schlaf(!) mit der Hand prüfe ob sein Standing ok ist oder nicht..so ne Art TÜV also ^^
Bist du sicher... ich glaube du bist wach beim TÜV Termin ;-)
 
Andrea
Andrea
Moderator
Mitarbeiter
Seit 7 Jahren ein Problemfall - wieso? Beitrag #6
Über wieviele Jahre hast Du denn - wie intensiv und oft - Pornos geguckt ?
Wahrscheiblich hast Du bei der Masturbation dazu zusätzlich Dein bestes Stück auch viel zu kräftig und zu schnell gewedelt !

Das hat mit normalem Sex mit einer normalen Frau nun mal wenig gemein und wenn man sich über Jahre auf diese Reize konditioniert hat, ist es vorprogrammiert, dass die dadurch nötige Reizschwelle nicht mehr erreicht wird- ergo funktioniert es auch mit der Erektion nicht mehr.

Irgendwann stellen sich dann auch bei der Selbstbefriedigung Erektionsstörungen ein und der Inhalt der Pornos muss immer härter werden und vom normalen Sex immer mehr abweichen, was die Erektionsprobleme immer weiter verschlimmert und die Reizschwelle immer höher puscht.

Wenn man dann die Pornos weg lässt, sind 3 Monate oft zu kurz, dass sich Alles wieder normalisiert.

Andrea
 
E
ED_31
Member
Seit 7 Jahren ein Problemfall - wieso? Beitrag #7
Also der Pornokonsum ging eigentlich als solches mit 23 los und hielt knapp 7/8 Jahre an. Die ED tauchte erst in der 4 Wochen-Beziehung auf. Der Sex war super, das Mädel war halt von ihrer Art nur ein riesiger Abtörner.
Ich hab da 2 Vermutungen: 1. Die ED kam wegen dem Pornokonsum vor der Beziehung und machte sich dann im Bett bemerkbar. Oder 2.: Die ED tauchte auf, weil das Mädel der krönende Abschluss von Vertrauensbrüchen zwischen der Damenwelt und mir war. Ich hab da echt einiges durch, würde aber ganz sicher nicht von mir behaupten, unsicher zu sein. Selbstbewusstsein ist mehr als genug vorhanden.

@Andrea:
Das ist vollkommen korrekt. Anfangs musste man nur die Seite aufschlagen und er stand, mittlerweile ist das nicht mehr so. Da musste man bis vor kurzem noch wirklich handgreiflich werden:mad::D
 
T
Tabea
Well-known member
Seit 7 Jahren ein Problemfall - wieso? Beitrag #8
Hallo ED,

ich denke, es hat mit beidem etwas zu tun: mit Versagensängsten, wie Fraisier schon gesagt hat und aufgrund des Pornomissbrauchs. Und wahrscheinlich ist auch der Gedanke mit dem angeknacksten Selbstbewusstsein, weil du dir von der ein oder anderen Frau zu sehr auf der Nase hast rumtanzen lassen, richtig.

Dass du nachts im Bett deine Hand an den Schwanz legst, um zu überprüfen, ob der "Kollege" sich rührt, mit sowas machst du dich doch wahnsinnig. Wie sagt mein Mann immer zu mir, wenn ich mal in einer Selbstbeobachtungsschleife stecke? "Hören Sie sofort auf damit! Stellen Sie das sofort ein!" ;)

Du hast ja bis jetzt schon mal ganz viel richtig gemacht.
1. Du warst beim Arzt und hast dich durchchecken lassen.
2. Du hast dir einen PDE5-Hemmer verschreiben lassen.
3. Du hast dir Pornoabszinenz auferlegt.

Ich mutmaße, dass Punkt 4 - nämlich aus der Selbstbeobachtung auzusteigen das ist, was noch fehlt. Motiviert bist du doch.

Gruß
Tabea
 
E
ED_31
Member
Seit 7 Jahren ein Problemfall - wieso? Beitrag #9
Na gut...dann mach ich das auch noch.

Vielleicht wäre eine Freundin auch ganz ratsam. Wäre doch in der ganzen Kombination nicht verkehrt :)
 
T
Tabea
Well-known member
Seit 7 Jahren ein Problemfall - wieso? Beitrag #10
Hallo ED-31,

ich kann dir sagen, was mir hilft, nicht am Rad zu drehen, mich nicht auf Symptome und vermeindliche Symptome zu konzentrieren:

Für mich ist es hilfreich, so eine Art Tagebuch zu schreiben. Damit will ich nicht sagen, dass ich jeden Tag was aufschreibe. Manchmal schreib ich wochenlang oder auch monatelang gar nicht - manchmal beschreibe ich einen vergangenen Tag und meine Gedanken dazu, manchmal schreib ich über ein bestimmtes Thema. Anscheinend tritt man durch den Akt des Schreibens irgendwie auf die Vogelperspektive und tritt ein bisschen aus sich heraus, was einem bei dem Rad der Selbstbeobachtung gerade nicht mehr gelingt.

Ich weiß ja, dass nicht jeder Weg automatisch für den anderen der richtige, aber vielleicht verschwendest du mal einen Gedanken daran, :)

Gruß
Tabea
 
Zuletzt bearbeitet:
E
ED_31
Member
Seit 7 Jahren ein Problemfall - wieso? Beitrag #11
Hallo Tabea,

ich werde es mal mit einem Himmel-Tagebuch probieren^^.
Mein Gedanke war jetzt einen hard-Reset zu machen, aber das würde ja auch Sex ausschließen, oder?
Wozu hat man denn die PED-5 Hemmer sonst? :D
 
T
Tabea
Well-known member
Seit 7 Jahren ein Problemfall - wieso? Beitrag #12
Hallo ED_31,

was ist ein Himmel-Tagebuch? Das Vorhaben, es mit der Onaniererei sein zu lassen schließt Sex selbstverständlich nicht aus. Aber gönn dir doch erst einmal wenigstens ein bisschen Zeit. Und Gelegenheiten zum Sex säumen ja auch nicht gerade den Straßenrand ....


Gruß
Tabea
 
Zuletzt bearbeitet:
E
ED_31
Member
Seit 7 Jahren ein Problemfall - wieso? Beitrag #13
Ja na gut...wenn es denn sein muss.^^

Himmel-Tagebuch? Schätze da hat die Autokorrektur dir einen Streich gespielt:D
 
E
ED_31
Member
Seit 7 Jahren ein Problemfall - wieso? Beitrag #14
Moinsen! Nach 2 Wochen oder so ohne 5 gegen Willy, ist glaube ich sowas wie die Flatline eingetreten. Keine Reaktion auf irgendwas. Keine Libido?!..was mich doch etwas verwundert. Normal?
Ich hatte überlegt nebenbei vielleicht noch über 3 Monate hinweg eine Cealis Kur zu machen. Was meint ihr? Vielleicht wird es dann etwas spannender..
 
Andrea
Andrea
Moderator
Mitarbeiter
Seit 7 Jahren ein Problemfall - wieso? Beitrag #15
Hallo ED_31,

was soll denn nun durch die Einnahme von Cialis " spannend " werden ?
Libido zumindest erzeugen PDE- 5 Hemmer nicht!

Da das obige " Himmel - Tagebuch " keineswegs ein Schreibfehler von Tabea, sondern von Dir war, ebenso, wie Du hier " Cealis, " Cyalis " und " PED -5 Hemmer " schreibst, guck doch nach dem Schreiben, noch mal in Deinen Beitrag rein.

Andrea
 
Zuletzt bearbeitet:
E
ED_31
Member
Seit 7 Jahren ein Problemfall - wieso? Beitrag #16
Jetzt sind 4 Monate seit dem strikten Pornoverbot vergangen und 2x bin ich dann eben doch noch "rückfällig" geworden und hab mir nen Film reingezogen. Shit happens aber in dem Zeitraum vielleicht noch verschmerzbar. In Kombination mit "No Fap" konnte ich doch interessante Veränderungen feststellen. Zum einen bin ich wesentlich schärfer auf Frauen geworden und heilige Scheisse hatte ich im Kopf schon viel und lange Sex! :D Also das Kopfkino setzt auf jeden Fall wieder massiv ein! Vor ein paar Tagen wurde deswegen mein bestes Stück auch wieder spürbar härter was sich aber bislang noch nicht wiederholt hat. Ich schätze mal, dass das von alleine wiederkommen wird. Heute kamen mir wieder diese Fantasien in den Kopf, aber nichts passierte - und trotzdem kam ein Lusttropfen raus...wtf :D.
Heute hab ich mir zum ersten Mal nach 2 Monaten wieder einen runtergeholt und nach 30 Sek. oder so kam schon der Orgasmus und da war er noch nicht mal "einsatzbereit". Das Erlebnis war deutlich intensiver als mit irgendwelchen Filmchen..

krasse Scheisse!
 
A
Anzeige
Re: Seit 7 Jahren ein Problemfall - wieso?
Angebote und Sponsoren
Statistik des Forums
Themen
8.422
Beiträge
69.469
Mitglieder
14.689
Neuestes Mitglied
SgtAce
Diese Seite empfehlen
Oben