Erektionsprobleme mit 21

    Diskutiere Erektionsprobleme mit 21 im Erektionsstörungen bei sehr jungen Männern Forum im Bereich Impotenz - Potenzstörung - Erektionsprobleme; Hallo miteinander. Ich bin 21 Jahre alt und wie ihr schon an der Überschrift seht habe ich Erektionsprobleme. Um mal bei 0 anzufangen. Ich hab...
T
Tim1996
New member
Erektionsprobleme mit 21 Beitrag #1
Hallo miteinander.

Ich bin 21 Jahre alt und wie ihr schon an der Überschrift seht habe ich Erektionsprobleme.
Um mal bei 0 anzufangen. Ich hab angefangen mit 13 zu Mastubieren wobei da noch alles tippi top lief.
Mit etwa 15/16 habe ich dann angefangen auf eine Weise zu mastubieren, in welcher mein Penis nicht steif ist(wird später noch erläutert).
Ich hatte dann mit 18 meine erste Freundin und bis zu diesem Tage jeden Tag auch mehrmals mastubiert zu jeglichen Pornos.
Klar weiß ich, dass mich der kram abgestumpft hat und meine Libido komplett zerstört hat, aber damals war ich naiv.
Mit meiner ersten Freundin lief es dann Anfang gar nicht im Bett, weil ich keine Erektion bekommen hat.
Ich war dann beim Urologen und der hat mir Speedra 200mg verschrieben. Hat gut geklappt und es lief eig. ganz gut.
Wenn ich die Tabletten nicht eingenommen habe, habe ich es nichtmal geschafft bei der SB eine richtige Erektion zu erhalten.
Ich habe Speedra dann nach etwa 6Monaten abgesetzt und von da an lief es mäßig gut.
Habe zwar eine Erektion erhalten, aber diese war schnell weg und es ging nur ohne Kondom, weil sobald ich nicht gespürt habe, war sie flutsch weg bzw. mein Penis nur noch "Halbsteif".
Seit etwa 4 Monaten habe ich jetzt eine neue Sexualpartnerin und hatte anfangs auch gleiche Probleme.
Ich habe es einfach auf Angst und stress geschoben und bin dann trotzdem nochmal zum Urologen gegangen.
Der hat mir Sildenafil 100mg verschrieben, was auch super funktioniert, aber ich will das es ohne klappt.
Schnell wurde mir aber klar das es ohne Medikament echt gar nicht funktioniert. Auch die SB führt nicht zu wirklichen Erektion. Inzwischen Mastubiere ich extrem selten und kam sogar schon 14Tage komplett ohne anfassen aus und hätte es auch länger geschafft, aber ich wollte wissen, ob ich kaputt bin.
Ich bin echt verzweifelt, denn ich habe keine Ahnung wie ich das beheben soll.
Ärzte sagen grundsätzlich es liegt an der Psyche, aber die ist es nicht!
Ich bin tiefen entspannt und sollte ja wenigstens bei der SB dann einen hochbekommen.
Ist meine Libido komplett im eimer? kann ich die auf irgendeineweise wieder Normalisieren?
Oder habe ich meinen Penis "unkoordiniert" das er denkt er müsste nicht mehr Steif werden?
Wie kann ich das Problem beheben? habt ihr Ideen?
Der Urologe hat natürlich auch alles abgetastet und kein Problem.
Auch mein Testosteronspiegel ist im Normalbereich.
Ich fühle mich auch hingezogen zu meiner neuen Sexualpartnerin.
Ach und was auch noch etwas anders ist, ist das ich einen wesentlich kleineren Samenerguss habe, also es kommt wesentlich weniger raus als früher.

Mal kurz noch zu meinem Körper:
-Ich bin 2meter groß
-Wiege etwa 96-98kg
-Rauche nicht und trinke selten/normal
-Mache nebenbei Fitness
-Ernähre mich halbwegs gesund.

Ich bin echt über jeden Rat den ihr habt glücklich.

Vielen dank.

Tim
 
Andrea
Andrea
Moderator
Mitarbeiter
Erektionsprobleme mit 21 Beitrag #2
Hallo Tim,

erst mal Willkommen hier im Forum !

Kannst du uns denn mal schreiben, auf welche, wie du schreibst, " merkwürdige " Art, du dich selbstbefriedigst ?

Andrea
 
T
Tim1996
New member
Erektionsprobleme mit 21 Beitrag #3
Also die folgende SB Methode mache ich nicht mehr, aber habe sie Jahre gemacht.
Ist in etwa so das man die Unterwäsche anlässt und sich über der Unterhose streichelt und mit kreisenden bewegungen die Eichel stimuliert, bis man schluss endlich Ejakuliert. Dabei war mein Penis halt nicht steif.
 
Andrea
Andrea
Moderator
Mitarbeiter
Erektionsprobleme mit 21 Beitrag #4
Hallo Tim,

seit wann hast du denn aufgehört nicht mehr mehrmals täglich zu Pornos zu masturbieren ?
Ist dieserr " Entzug " erst 14 Tage her ?

Lies dich doch aus Anlass deines jahrelangen Pornoabusus erst mal in der entsprechenden Rubrik hier durch, um die Zusammenhänge zu verstehen, was du dir damit angetan hast und wie du dir nun helfen kannst.

Gerade, wer über J A H R E täglich mehrfach zu Pornos masturbiert hat, muss auch länger Geduld haben und was man über Jahre geschädigt hat, geht nicht in ein, zwei, oder drei Wochen wieder auf " normal ".

Weiterhin ist bei dir wohl auch eine mehrwöchige Einnahme von täglich 5 mg Tadalafil ( Cialis ) besser angesagt, als Sildenafil nur im " Ernstfall ".
Zudem bist du dann aufgrund der Wirkung rund um die Uhr weitaus flexibler, als auf die einsetzende Wirkung von Sildenafil vor jedem Sex warten zu müssen.

Andrea
 
T
Tim1996
New member
Erektionsprobleme mit 21 Beitrag #5
Hallo Andrea,

Diese Rubrik habe ich mir bereits durchgelesen.
Ich habe mit dem Täglichen Pornokonsum mit etwa 19 aufgehört.
Ich würde sagen damals war ich gerade zu süchtig und musste es einfach 1-2x mal die Woche machen.
Inzwischen mache ich es vllt noch 1x im Monat.
Wieso sollte ich Sildenafil nur im ernstfall nehmen?
Kann ich gegen die Wirkung auch abstumpfen?

Ich hatte bereits Cialis einmal mit 19 probiert, aber damals hat es leider nicht geholfen und war zudem auch sehr teuer.
Ich bin Student und habe mit meiner neuen Partnerin regelmäßig Sex. (4-5x~ die Woche).
Demnach kann ich mir nur schwer Cialis mit einem Preis von etwa 70-80€ nicht wirklich gut leisten.
Sildenafil 100mg mit 12 Tabletten kostet allerdings nur 24€ und bringt mich im bestenfall über 24 Tage.

Ich frage mich nur wirklich, wenn meine Libido kaputt ist, wie kann ich sie wieder normalisieren?
Die Ärzte helfen mir da nicht wirklich.

LG Tim
 
Andrea
Andrea
Moderator
Mitarbeiter
Erektionsprobleme mit 21 Beitrag #6
Hallo Tim,

mit Sildenafil im Ernstfall war bei jedem Mal Sex gemeint. So nimmst du die Tabletten ja schließlich auch ein.

Hast du denn von Anfang an immer volle 100 mg Sildenafil genommen?
Hast du mal eine halbe Tablette genommen und geguckt, ob auch 50 mg reichen ?

100 mg in deinem Alter ist nämlich recht viel, dafür dass du in urologischer Hinsicht körperlich kerngesund bist.

Ein einmaliger Versuch mit Cialis heißt übrigens gar nichts, da die Wirkung bei Tadalafil zeitlich sehr unregelmäßig einsetzt und man dadurch oft denkt, sie helfen nicht, obwohl die Wirkung lediglich später, als erwartet, eintritt.
Zudem gibt es auch bei Tadalafil verschieden hohe Dosierungen.
Ausserdem muss man einen Wirkstoff mindestens 6 bis 8 Mal in Höchstdosis versucht haben, ehe man sagen kann, dass er nicht wirkt- was sehr selten der Fall ist.

Andrea
 
T
Tim1996
New member
Erektionsprobleme mit 21 Beitrag #7
Hallo Adrea.

Ja ich nutze Sildenafil immer als halbe Tablette bzw. wenn ich weiß das es wohl zu mehrmaligen Sex über einen Längeren Zeitraum kommt nehme ich auch mehr.
Ich nehme jedes mal wenn wir uns sehen eine halbe Tablette ein, was eig. immer reicht.
Bei Cialis hatte ich nie das empfinden das es mir hilft, da es ja auch mehrere Tage anhalten soll.
Ehrlich gesagt geht es mir auch gar nicht um das Medikament.
Ich möchte ja weg davon und will das es einfach so funktioniert und das meine Libido wieder gut funktioniert.
Ich will weder Sildenafil noch Cialis für Sex nötig haben, da es besonders morgens lästig ist, wenn die Tabletten kaum bis keine Wirkung mehr haben und sie dann Sex haben möchte.

Ich hätte also gerne ein Rat wie ich weg von den Tabletten kann, aber so das mein Penis wieder von alleine eine Vollständige Erektion bekommt.

Mit freundlichen grüßen,

Tim
 
T
Tabea
Well-known member
Erektionsprobleme mit 21 Beitrag #8
Hallo Tim,

ich würde erst einmal den Versuch starten, mal für eine zeitlang vollständig aufs Onanieren zu Pornos in der von dir beschriebenen Weise zu verzichten. Und wenn du, was man gut verstehen kann, in der Zeit nicht gerade als Mönch leben willst, nimm doch überbrückungsweise 5 mg eines Cialisgenerikums. Vielleicht wäre das ja für eine zeitlang für dich in Ordnung? Du kannst eben auch nichts erzwingen. Und wie Andrea schon gesagt hat, was man lange konditioniert hat, verschwindet nicht so hopplahop.

Gruß
Tabea
 
N
Niklas
New member
Erektionsprobleme mit 21 Beitrag #9
Hey Tim,

bei mir war es sehr ähnlich wie bei dir, allerdings war ich etwas jünger (ca. 18). Die Erektionsstörung hat mit meiner ersten Freundin angefangen und hat sich dann über mehrere Partnerinnen hinweggezogen. Dadurch, dass mein Selbstbewusstsein komplett zerstört war, habe ich auch bei der SB keinen mehr hochbekommen, weil ich die ganze Zeit darüber nachgedacht habe, ob ich gesund bin oder physische Probleme habe. Durch meine Freundin mit die ich später hatte und die mich dabei unterstützt hat hab ich es dann schließlich in den Griff bekommen, aber auch nachdem ich Urologen etc hinter mir hatte. Ich glaube, dass es aber viele Lösungen gibt, lies dich doch mal schlau. Lesenswert ist z.B. das Ebook "Jugendliche Erektionsprobleme", da es extrem gute Tipps zu den Ursachen und Lösungen liefert.
Versuch einfach das ganze nicht zu schwer zu nehmen, früher oder später wird das wieder :)

LG Niklas
 
D
Derboi96
Member
Erektionsprobleme mit 21 Beitrag #10
Hab das selbe Problem wie du, kann mittlerweile auch nur noch mit sildenafil sex haben und das ist echt demütigend, aber ich versuchs wie folgt: durch das „normale“ verkehren mit sildenafil versuche ich meinem kopf wieder beizubringen, wie sex funktioniert. Nach der „Kur“ sollte sich der Kopf dann wieder auf normale reize „koordiniert“ haben.
 
Angebote und Sponsoren
Statistik des Forums
Themen
8.422
Beiträge
69.469
Mitglieder
14.689
Neuestes Mitglied
SgtAce
Diese Seite empfehlen
Oben