23J-keine Libido, kaum Potenz meine Leidengeschichte bitte um Rat!

    Diskutiere 23J-keine Libido, kaum Potenz meine Leidengeschichte bitte um Rat! im Erektionsstörungen bei sehr jungen Männern Forum im Bereich Impotenz - Potenzstörung - Erektionsprobleme; Hallo erstmal, das ist mein erster Beitrag, jedoch lese ich schon seit einiger Zeit unangemeldet hier mit. Zu mir: Ich bin 23 Jahre alt, 186cm...
G
Gast15724
Guest
23J-keine Libido, kaum Potenz meine Leidengeschichte bitte um Rat! Beitrag #1
Hallo erstmal,

das ist mein erster Beitrag, jedoch lese ich schon seit einiger Zeit unangemeldet hier mit.

Zu mir:

Ich bin 23 Jahre alt, 186cm groß, wiege 102kg bin nicht sehr sportlich Aktiv. Ich habe meine Ausbildung abgeschlossen und arbeite schon. Alkohol, Drogen oder das Rauchen habe ich noch nie in meinem leben gemacht. Nur passiv Raucher, also wenn andere Rauchen das ungewollt eingeatmet.
Ich habe ein schwankendes Gewicht. Immer zwischen 88-110kg. Derzeit bin ich wieder am abnehmen, mein Ziel sind 85Kg, derzeit sind schon in den letzten Wochen 5kg runter.

Zu meiner Leidensgeschichte:

Ich erinnere mich noch, wie ich mit 15-16 Jahren eine sehr harte und hoch stehende Erektion hatte. Ich war natürlich sehr heiß drauf mein erstes mal zu haben der Gedanke wie es wohl ist hat mich immer sehr angemacht.

Nun seit Jahren leide ich unter Lustlosigkeit und Potenzstörungen.

Ich war von Anfang an erst bei meinem Hausarzt, anschließend bei einem Urologen der auch Androloge ist. Ich habe auch damals 18 Jahre kein Problem gehabt sowas anzusprechen. Lieber ansprechen und heilen anstatt damit zu leben, also da habe ich keine Hemmungen gehabt.

Was dabei raus gekommen ist:

Prolaktinwert leicht erhöht, durch ein MRT und Tests bestätigt das ich ein sehr winziges Prolaktinom im Gehirn habe. Eine Behandlung müsste man jedoch nicht machen, so der Professor für Endokrinologie im Krankenhaus.
Nur muss halt jedes Jahr zu Untersuchung ob es größer wird.

Testosteronwert extrem niedrig für mein Alter. Der Arzt hat mir erst geraten Sport zu treiben und auf meine Ernährung zu achten. Bei weiteren Kontrollen hat er vorgeschlagen eine Ersatztherapie zu starten um vielleicht die Produktion etwas anzukurbeln und um zu schauen ob sich bei mir dadurch positiv was auswirkt.
Erst TestoGel mit wenig Erfolg, dann mit Testosteron Spritzen alle 3 Wochen insgesamt 3 mal. Hatte dadurch jetzt auch nicht sonderlich was gemerkt an Lust oder Potenz.

Mein Hausarzt hat mir natürlich während dieser Untersuchungen auch meine Schilddrüse untersucht und eine Unterfunktion festgestellt. Jedoch hat er mich nochmal zu einem Schilddrüsenuntersuchung zu einem Facharzt geschickt. Schilddrüse war durch Röntgen unauffällig jedoch eine Unterfunktion ebenfalls festgestellt. Empfehlung war L-Thyroxin 25mg mit Anpassung nach oben. Habe aber diese Tabletten nicht mehr genommen.

Auf mein bitten hat mir mein Hausarzt auch PD-5 Hemmer aufgeschrieben, Sildenafil.
Bei Bedarf nehme ich eine habe Tablette, dann steht er wie eine eins, zwar komme ich immer noch sehr schnell und meine Libido steigt auch nicht dadurch aber ich kann mich drauf verlassen das er hart ist und bleibt.

Das ganze war jetzt für mich soviel das ich nicht mehr zum Urologen, zur Endokrinologie für mein Prolaktinom oder meinem Hausarzt bezüglich meiner Schilddrüse gegangen bin.

Das heißt Testosteron Therapie hat nicht geholfen, habe mich nicht mehr gemeldet. Seit einem halben Jahr. Mein Prolaktinom habe ich seit 3 Jahren nicht mehr Untersuchen lassen. Die Schilddrüse seit einem Jahr.

Ich habe von meinem Hausarzt damals Arginin aufgeschrieben bekommen, bevor ich die PD-5 Hemmer bekommen habe. Diese habe ich nur paar mal genommen und dann wieder sein lassen.


Ich bin erst 23 Jahre alt, ich würde gerne schönen etwas längeren Sex haben. Wenn sich eine Frau vor mir auszieht das mein Penis wenigstens halb steif wird. Das mich Frauen reizen, wenn sie sexy aussehen. Ich habe nicht die Lust, das Bedürfnis nach Sex, das heißt wenn ich 3 Monate kein Sex habe macht mir das nicht. Mein Zustand ist wie am ersten Tag. Eine Libido Steigerung, Verlangen habe ich nicht.

Das will ich nicht, ich will nicht Notgeil werden. Aber doch das Bedürfnis haben alle 2-3 Tage Lust auf Sex zu haben. Ich will kein Sex-Marathon hinlegen, 4-6 Stunden hintereinander. Mir reicht normaler schöner Sex der auch mal etwas länger als 2 Minuten gehen darf.

Was würdet Ihr mir empfehlen, was soll ich machen.
 
A
Anzeige
Re: 23J-keine Libido, kaum Potenz meine Leidengeschichte bitte um Rat!
Ilkka
Ilkka
Well-known member
23J-keine Libido, kaum Potenz meine Leidengeschichte bitte um Rat! Beitrag #2
Was würdet Ihr mir empfehlen, was soll ich machen.
Hallo owl-93,

also zuerst einmal solltest du dir darüber klar werden, dass deine Erektionsprobleme sich nicht in ein paar Tagen beseitigen lassen und für die Lösung deiner Probleme schon etwas „Durchhaltevermögen“ notwendig ist.
Bedeutet also, dass du das L-Thyroxin 25mg gegen deine Schilddrüsen-Unterfunktion auch regelmäßig und konsequent einnehmen musst und auch regelmäßig durch eine Blutuntersuchung den Erfolg dieser Therapie überwachen lassen solltest.

Das gleiche gilt für deinen erhöhten Prolaktinwert durch das Prolaktinom. Auch dieser Wert muss mindestens einmal jährlich überprüft werden und wenn notwendig, durch die Einnahme eines Medikaments aus der Gruppe der Dopaminagonisten behandelt werden. Hierbei ist zu beachten, dass eine Schilddrüsen-Unterfunktion auch einen erhöhten Prolaktinwert verursachen kann.

Und wenn sich dann deine Blutwerte durch die Behandlung deiner Schilddrüsen-Unterfunktion mit L-Thyroxin, sowie auch dein Prolaktinwert wieder im „grünen Bereich“ befinden, dann kann man dies zumindest als Ursache deiner Erektionsstörung erst einmal ausschließen, sollten diese dann noch weiterhin bestehen.

Parallel dazu solltest du mehr Sport treiben. Joggen, Radfahren und auch eine ausgewogene Ernährung sind sicher sehr hilfreich, um dein Gewichtsziel von 85 kg zu erreichen. Wenn es dann lediglich 90 kg werden und bleiben, ist dies sicher auch noch kein großes Problem. Aber 110 kg sind definitiv zu viel in einem Alter.

Und wenn alle diese Maßnahmen nicht zum gewünschten Erfolg führen, dann solltest du mit deinem Hausarzt besprechen, ob nicht eine zusätzliche Therapie mit 5 mg Cials (Tadalafil) täglich hilfreich sein könnte, deine dann noch bestehenden Erektionsprobleme zu beseitigen.
 
G
Gast15724
Guest
23J-keine Libido, kaum Potenz meine Leidengeschichte bitte um Rat! Beitrag #3
Danke für die Antwort.

Werde jetzt erst einmal mich wieder Untersuchen lassen. Schilddrüse, Prolaktinom sowie meine anderen Hormone.
Werde die Therapien konsequent durchziehen und hoffe das sich dann etwas bewegt.

Was kann ich für meine Libido tun?

Ich werde mich hier nochmal melden. Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
Ilkka
Ilkka
Well-known member
23J-keine Libido, kaum Potenz meine Leidengeschichte bitte um Rat! Beitrag #4
Was kann ich für meine Libido tun?
Hallo owl-93,

du musst dir darüber klar werden, dass "Libido" keine einfache körperliche Funktion ist, sondern mehr ein komplexes Empfinden, das sich aus sehr vielen Komponenten zusammensetzt. Und da spielen Dinge wie Müdigkeit, Stress, Kopfschmerz genauso ein große Rolle, wie der Verdacht darauf, dass es mit der Erektion nicht so klappen könnte.

Mit anderen Worten, wenn man(n) schon unsicher ist, dass es mit der Erektion vielleicht nicht klappen könnte, dann kann dies durchaus negative Auswirkungen auf das Empfinden "Libido" haben. Denn Libido ist ja nichts anderes, als das Begehren, oder der Drang, seine Sexualität auch auszuleben. Und wenn man(n( schon weiß, dass da Erektionsprobleme vorhanden sind, dann leidet eben auch die Libido.

Also neben den notwendigen Therapien deiner Schilddrüsen-Unterfunktion, neben der Überwachung deines Prolaktinoms und neben der Steigerung deiner sportlichen Aktivitäten, wird sicherlich die Einnahme von 5 mg Cialis deine Libido ankurbeln, einfach weil du weißt, dass damit deine Erektionsprobleme zwar nicht gelöst, aber dennoch temporär beseitigt werden können.
 
G
Gast15724
Guest
23J-keine Libido, kaum Potenz meine Leidengeschichte bitte um Rat! Beitrag #5
Hallo,

ich wollte mich mal hier nach ca. 12 Wochen melden und euch den aktuellen Stand mitteilen.

Nach wie vor habe ich Erektionsprobleme, kann eine Erektion nicht halten ohne Stimulation und meine Libido geht gegen Null. Morgendliche Erektionen waren nicht vorhanden.
Zudem leide ich allgemein unter Antriebslosigkeit, ständig müde und kaputt keine Lust auf nichts, meide Soziale Kontakte.

Also ich wieder zusammen gerissen und ab zum Urologen.
Großes Blutbild gemacht, Ergebnis war wie bekannt niedriger Testosteronwert, Prolaktin erhöht. Schilddrüse unauffällig.
Mit Testoviron 250mg angefangen alle 2 Wochen.
Nach der 8 Woche großes Blutbild gemacht. Polaktion erhöht, Schilddrüse unauffällig und Testosteron leicht angestiegen.

Ich habe nicht sonderlich viel gemerkt bezüglich Erektion und Libido. Aber meine Antriebslosigkeit und Müdigkeit nahm deutlich ab. Morgendliche Erektionen waren wieder da.

Wir sind dann auf Nebido 1000mg umgestiegen. Es sind jetzt 2 Wochen her.

Meine Antriebslosigkeit ist fast nicht mehr vorhanden. Tagsüber müde und kaputt habe ich ebenfalls kaum noch. Meine Sozialen Kontakte haben sich gebessert. Vor allem, ich habe jetzt öfter auch Tagsüber Erektionen. Morgendliche Erektionen sind auch deutlich vorhanden.
Meine Libido ist auch etwas angestiegen, ich habe öfter mal Lust, oder das Bedürfnis. Es ist schwer zu Beschreiben.

Mir kommt die Nebido recht gut, in 4 Wochen muss ich wieder zu Spritze. Da wird mir wieder Blut abgenommen und ich bin gespannt wie die Werte liegen.

Ich denke es dauert noch eine weile, aber diese kleinen Veränderungen sind deutlich Spürbar. Ich hoffe mit der Zeit und einigen Nebido Spritzen bekomme ich meine Werte in einen normalen Bereich und kann diese mit in einem bestimmten Spritz-Intervall halten.

Nebenwirkungen von Nebido waren bei mir bis jetzt nur, dass ich mehr Pickel bekommen habe auf der Brust und im Gesicht, obwohl ich überhaupt keine hatte.

Ich hoffe nur das meine Brust und mein Gewicht ebenfalls einen positiven Effekt (abnehmen) bekommen.

Zudem habe ich angefangen Dekristol 20.000iE einmal die Woche zu nehmen. Dadurch fühle ich mich auch deutlich besser.


Ich melde mich mit der Zeit erneut, fragen könnt ihr gerne Stellen hier oder pN.

Grüße
 
T
Tim50
Well-known member
23J-keine Libido, kaum Potenz meine Leidengeschichte bitte um Rat! Beitrag #6
Hallo owl !

Du hast geschrieben :

"...Also ich wieder zusammen gerissen und ab zum Urologen.
Großes Blutbild gemacht, Ergebnis war wie bekannt niedriger Testosteronwert,..."

Mich würde interessieren, wie hoch dein Testosteronwert war ?

Gruß Tim
 
Zuletzt bearbeitet:
K
KJArndt
Member
23J-keine Libido, kaum Potenz meine Leidengeschichte bitte um Rat! Beitrag #7
Nur mal so als Tipp, Nebido braucht aber auch eine ganze Weile wenn man es wieder aus dem Körper raushaben möchte (Kinderwunsch). Ich frage mich warum dein Endokrinologe nicht versucht hat zumindest mal Clomifen zu verabreichen und zu schauen ob sich die Testosteronwerte bessern, denn es liegt eine Reihe von Studien vor mit Clomiphen bei niedrigen Testosteronwerten geholfen hat. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26844009

Es ist doch wesentlich schlauer die eigene Produktion erstmal anzukurbeln und zu schauen ob das funktioniert, bevor man sie ersetzt.

Übergewichtige Männer neigen generell auch zu niedrigen Testosteronwerten weil das Enzym Aromatase im Fettgewebe vorkommt und fleißig Testosteron zu Östrogenen umwandelt, was wieder das Testosteron unterdrückt. Auch hier verstehe ich nicht warum dein Arzt nicht primär eine Gewichtsreduktion verschrieben hat :confused:. Neben Vitamin D sollten Zink und Magnesium übrigens auch stimmen.
 
G
Gast15724
Guest
23J-keine Libido, kaum Potenz meine Leidengeschichte bitte um Rat! Beitrag #8
Ich bitte um Löschung des Themas.
danke

gruss owl-93
 
Andrea
Andrea
Moderator
Mitarbeiter
23J-keine Libido, kaum Potenz meine Leidengeschichte bitte um Rat! Beitrag #9
Hallo owl,

das geht leider nicht.

Alle Beiträge bleiben hier archiviert, damit auch andere Betroffene aus den Ratschlägen und dem Werdegang der ( hoffentlichen ) Besserung profitieren können.

Warum auch ? Nichts aus Deinem Beitrag - zudem unter einem Pseudonym geschrieben - lässt auf Deine persönliche Identität schließen.

Andrea
 
A
Anzeige
Re: 23J-keine Libido, kaum Potenz meine Leidengeschichte bitte um Rat!
Angebote und Sponsoren
Statistik des Forums
Themen
8.422
Beiträge
69.469
Mitglieder
14.689
Neuestes Mitglied
SgtAce
Diese Seite empfehlen
Oben