1. Hallo, bin neu hier und habe Erektionsprobleme nach Prostataoperation #1
    abundan
    Vielleicht hat jeman entsprechende Erfhrungen mit meinem Problem. Die Op war vor 7 Wochen, dr Urologe riet mir mit Erktionsübungen so früh wie möglich anzufangen. Nur wie, dafür gibt er leider keine Tips. Meine Frau ist sehr offen für Übungen dieser Art, es klappt aber leider nichts. Die verschriebenen Cialis 20 bringen lediglich eine leichte Vergrößerung, Erektion für Sex bleibt aber aus. Auch habe ich eine Vakuumpumpe mit der ich noch übe, es tut aber sehr weh und nach Beendigung und überstreifen eines Penisringes tut sich ebenfalls nichts.
    Die Op lies leider nur eine einseitige Nerverhaltung zu, laut dem Operateur und auch dem Urologen müßte trotzdem eine Erektion weiterhin möglich sein.
    Wer nach einer solch großen Op selbst dieses erlebt oder erlebt hat, weiß sicher, welchem Frust man ausgesetzt ist. Ich bin 60 und gehöre sicher noch nicht "zum alten Eisen" diesbezüglich.
    Wer Rat hat, ich freue mich über entsprechende Anregungen.
    Gruß
    D.

  2. Hallo, bin neu hier und habe Erektionsprobleme nach Prostataoperation #2
    Gast6299

    Standard Nach OP ....

    Hallo, ich kann Dir nur raten, abzuwarten. Hatte einen
    Kollegen, der Prostatakrebs hatte. Da dauerte es nach der OP eine gewisse Zeit, bis wieder alles funktioniert.
    Oder glaubst Du, daß ein OP-Fehler vorliegt?

    Viele Grüße
    geels

  3. Hallo, bin neu hier und habe Erektionsprobleme nach Prostataoperation #3
    Günther

    Standard Sexuelle Rehabilitation nach radikaler Prostata-Op

    Hallo abundan,
    dein Urologe hat recht. Nach einer Prostata-Op kommt es praktisch immer zu Erektionsstörungen, selbst wenn beidseitig nervenerhaltend operiert wurde. Nun ist sehr wichtig, dass der Penis regelmäßig gut durchblutet wird. Damit das unabhängig von sexuellen Aktivitäten geschieht, hat die Natur die nächtlichen Erektionen "erfunden", die oft nach einer Prostata-Op erst mal auch nicht stattfinden. Ohne regelmäßige Erektionen wird wegen der im schlaffen Zustand unzureichenden Versorgung der Schwellkörper mit sauerstoffreichem Blut Schwellkörpergewebe um- und abgebaut. Das kann dann zu einem sogenannten "venösem Leck" führen, das eine befriedigende Erektion verhindert. Es gibt also nach der Op zwei gegenläufige Effekte:

    1. Die durch die Op irritierten Nerven können sich wieder erholen (wenn die Op ein- oder beidseitig nervenschonend durchgeführt wurde). Dadurch können die Erektionen innerhalb von ungefähr 2 Jahren wieder langsam stärker werden.

    2, Wegen der unzureichende Durchblutung kommt es zu einer fortschreitenden Schädigung der Schwellkörper.

    Deshalb wird seit einigen Jahren empfohlen, möglichst unmittelbar nach der Op für regelmäßige Erektionen zu sorgen. Wenn sich in sexuell eregenden Situationen wenigstens noch ein bisschen was rührt, dann kann die regelmäßige, niedrigdosierte, abendliche Einnahme von Cialis, Levitra oder Viagra die nächtlichen Erektionen unterstützen und für die erforderliche Durchblutung sorgen. Solange sich beim intimen Zusammensein mit einer Partnerin überhaupt nichts rührt (also der Penis auch nicht nur etwas größer wird), sollte man zu anderen Maßnahmen greifen. Da bieten sich die regelmäßige Anwendung von SKAT oder der Vakuumpumpe an.

    Das Thema "Sexualle Rehabilitation nach Prostata-Op" wird in der Fachliteratur ausführlich diskutiert. Es gibt auch ausgefeilte Vorgehensweisen. Da ist es schon schwach von deinem Urologen, dass er dir nicht mehr Informationen gegeben hat. Wir können uns gerne weiter über deine konkrete Situation per E-Mail oder Telefon unterhalten. E-Mail-adresse und Telefonnummer findest du auf unseren Internetseiten.

  4. Hallo, bin neu hier und habe Erektionsprobleme nach Prostataoperation #4
    abundan

    Standard Danke an Günther

    Hallo
    Geels und Günther,
    herzlichen Dank für Deine Berichte. Ich warte jetzt in den nächsten Tagen auf einen Termin mit meinem Operateur und werde mich dann gerne erst einmal per E-Mail über die Selbsthilfeseite melden.
    Nochmals mein Dank
    D. (abundan)
    Geändert von abundan (24.08.2009 um 00:13 Uhr)

  5. Hallo, bin neu hier und habe Erektionsprobleme nach Prostataoperation #5
    abundan

    Standard

    Hallo Geels,
    danke für Deine Zeilen. Nein,...es liegt kein Op-Fehler vor, Günther hat unter Deinem Beitrag sehr ausführlich geantwortet und diese Schilderungen habe ich inzwischen auch von der Spezialklinik in der ich operiert wurde bekommen. Nur das umsetzen...naja, nicht einfach, wenn man an die Kosten der Pillen denkt. Wie ich Günther schon schrieb, ich erwarte noch einen Termin bei meinem Operateur, dann sehe ich weiter. Was mich persönlich stört, ich bekam von meinem niedergelassenen Urologen bisher keine Überweisung zum Beckenbodentraining. Ich hoffe inständig, es ist inzwischen nicht auch dafür zu spät.
    Gruß
    D. (abundan)

  6. Hallo, bin neu hier und habe Erektionsprobleme nach Prostataoperation #6
    abundan

    Standard

    Hallo Günther,
    ich möchte meiner Antwort noch etwas hinzufügen. Nach der Op die am 3.7.09 war, habe ich inzwischen kaum noch Po, ich sitze schon fast auf dem Damm was zusätzliche Beschwerden verursacht. Meine Frage, ist durch evtl. durch die Entfernung der Lymphen verursacht? Außerdem ist der rechte Hoden (rechts war keine Nervschonung möglich) stark angeschwollen. Inzwischen schickte mich mein Hausarzt wegen starker Schmerzen im Rücken und im rechten Bein und rechter Leiste zum Neurologen. Dieser stellte eine Nervenirritation fest, legte sich aber nicht fest ob dies evtl. nach der Prost.-Op und des zuvor vor 3 Jahren mit Netz operierten Leistenbruches zu tun hat. Wie bereits berichtet, ich hoffe, in Kürze einen Termin bei dem Operateur in der Spezialklinik zu bekommen. Mein Urologe äußerst sich zu den Themen ja leider nicht und bestellte mich erst in 4 Wochen wieder ein. Was er da noch feststellen will, ich weiß es nicht. Eine Fehldiagnose machte er bereits, schickte mich zurück in dei Klinik, stationär, um 6x6 cm große Lymhozelen punktieren zu lassen. Man fand keine, untersuchte nach Trombose, auch hier kein Befund. So wurde ich wieder aus der Klinik entlassen.
    Ich bin übrigends aus Hamburg und dort in der sehr bekannten Martiniklinik operiert worden. Mit dieser Klinik bisher wirklich sehr zufrieden und meinen niedergelassenen Urologen zu dem man normalerweise zur Nachsorge geht, werde ich ab sofort außen vor lassen.
    Nochmals herzlichen Dank für die Bemühungen mir zu helfen. Es tut gut, mit erfahrenen Leuten darüber zu sprechen (schreiben). Evtl. können wir dann auch telefonieren, Du bietest es ja an. Danke.
    Lieber Gruß
    D. (abundan)

Ähnliche Themen zu Hallo, bin neu hier und habe Erektionsprobleme nach Prostataoperation
  1. Von Vince im Forum Krankheitsbedingte Ursachen von Impotenz und Potenzstörung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 08.04.2013, 22:37
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.09.2010, 05:13
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.02.2009, 03:58
  4. Von daniel.h im Forum Krankheitsbedingte Ursachen von Impotenz und Potenzstörung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.03.2007, 13:57
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.10.2004, 14:33

Lesezeichen

Sie betrachten gerade Hallo, bin neu hier und habe Erektionsprobleme nach Prostataoperation.